Menü

Magazin

Smartwatch für Angler

Mit der Casio Smartwatch WSD-F30-RG lassen sich Wetter, Gezeiten, Luftdruck und andere Umweltfaktoren sowie weitere, für das Angeln nützliche Informationen, im Nu abrufen. Hier erfahrt Ihr mehr über diese tolle Smartwatch.

Megakanäle weltweit

Die Anzahl sogenannter Wassertransfer Megaprojekte steigt weltweit beachtlich! Mehr über die Auswirkungen solcher Kanäle zur Wasserversorgung ganzer Landstriche auf Umwelt, Tierwelt Ökologie und uns Angler erfahrt ihr hier.

Angeln an der Donau – Perle des Südens

Der oberbayrische Donauabschnitt von Neu-Ulm bis Kehlheim stellt in Europas zweitlängstem Fluss eine Besonderheit dar. Denn hier wird endgültig der Übergang vom Fluss zum bedeutenden Strom und Handelsweg markiert. Wo aber soll der Donau-Neuling an diesem Abschnitt seine Angel auswerfen?

Das Braune Wasser

Sicherlich ist dem einen oder anderen Angler bei Gewässererkundungstouren übers Land aufgefallen, dass manche Flüsse oder Bäche rotes bis rostbraunes Wasser führen und vor allem im Winter sehr trüb sind. Startet man hier optimistisch einen Angelversuch, so geht man in der Regel als Schneider nach Hause. Warum das so ist, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Zubereitung von Edelkrebsen – totgeglaubte Delikatesse

Im Elsass mussten sich Hilfsarbeiter einst vertraglich dagegen wehren, nicht jeden Tag Flusskrebs serviert zu bekommen. Dagegen gelten die Krustentiere heute eher als exotische Delikatesse. So sind sie äußerst schmackhaft und als einheimische Tierart sicher alles andere als exotisch. Mehr über das Sammeln und Zubereiten von Edelkrebsen erfahrt ihr hier.

Fang von Edelkrebsen – Scherenträger unter Wasser

Der Fang von Edelkrebsen ist eine spannende Angelegenheit. Wissenschaftlich Astacus astacus genannt, ist der Edelkrebs der größte und auch häufigste ursprünglich heimische Flusskrebs. Obwohl er sehr anpassungsfähig ist und daher unterschiedliche Gewässertypen besiedelt, gilt er inzwischen als gefährdet. Mehr über den Edelkrebs und dessen Fang findet ihr hier.

Fische für Anfänger – die besten vier Arten für Einsteiger

Wer hoch motiviert und mit der Rute in der Hand am Gewässer steht, für dessen Anglerglück fehlt nur noch eines – ein Fisch am Haken. Das gilt für jeden Angler aber in besonderem Maße für Anfänger. Anfänger, die wissen möchten, welche Fische in ihrem Gewässer vorkommen und welche davon sich leicht fangen lassen erfahren dies in folgendem Artikel.

Barschangeln im Winter

5 Tipps zum Barschangeln im Winter

Barschangeln im Winter ist keine einfache Sache. Selbst in Gewässern wo man in den anderen Jahreszeiten sehr viele Barsch fängt, wird dies im Winter zur Herausforderung. Jedoch verschwinden die Barsche nicht einfach. Um im Winter erfolgreich auf Barsch zu sein, haben wir 5 wichtige Tipps zusammengestellt, die jeder Angler berücksichtigen sollte.

Kapitale Hechte – Der Magische Meter

Kapitale Hechte über einem Meter sind der Traum vieler Raubfischangler. Die meisten Petrijünger angeln eine Ewigkeit auf Hecht, ohne je einen größeren Fisch an den Haken zu bekommen. Andere hingegen fangen regelmäßig Großhechte. Du willst auch endlich deinen ersten kapitalen Hecht fangen? In diesem Artikel verraten wir dir einige Tipps und Tricks der Profis zur erfolgreichen Jagd auf Kapitale.

Hechtangeln im Winter

Viele Hechtangler halten es im Winter wie ihre Zielfische. Nach einem fulminanten Saisonabschluß im Herbst begeben sie sich in die Ruhephase und sparen ihre Kräfte für den Frühling, denn im Winter stehen die Fische tief und weit draußen und sind ohne Boot nur schwer zu erreichen. Aber lässt sich der Hecht im Winter überhaupt nicht vom Ufer aus beangeln? Nicht überall können sich die Fische zurückziehen und so hat auch der Uferangler seine Chancen im Winter.

Sortierung

Filter

Preissuchmaschine