Anglerwesten

(42)

Teaserbild: Angler mit Weste, Ausschnitt Hals bis Oberschenkel

Anglerwesten haben viele praktische Vorteile. Zum Einen bieten sie einen komfortablen Wärmeschutz, zum Anderen kann man in den zahlreichen Taschen alles verstauen, was man so zum Angeln benötigt.

Anglerwesten werden heute nicht nur von Anglern oder Jägern gekauft, sondern sind mittlerweile auch zu einem modischen Kleidungsstück geworden. Petrijünger, die eine Angelweste kaufen wollen, stoßen bei der fishpipe, einem speziell auf den Angel- und Outdoorbereich zugeschnittenen Produktvergleich, auf viele interessante Modelle. Es gibt Anglerwesten für Herren, Anglerwesten für Damen, Anglerwesten für Kinder – in Größen von XS bis 5XL. Auch die Auswahl an Farben ist groß, obgleich die meisten Petrijünger nach wie vor Modelle in oliv und beige bevorzugen. Darunter sind auch günstige Anglerwesten namhafter Hersteller. Über den fishpipe Preisvergleich können diese schnell ermittelt, verglichen und schließlich auch einfach bestellt werden.

Die richtige Weste zum Angeln

Anglerwesten zeichnen sich durch ihre vielen Taschen aus. Teilweise verfügen sie über 14 Taschen und mehr, die sich innen und außen befinden. Es gibt auch Anglerwesten mit Rückentasche, um größere Gegenstände zu verstauen. Je nach Modell werden die Taschen mit Reißverschluss, Klettband oder Druckknöpfen verschlossen.

Vor allem Fliegenfischer und Spinnangler dürften Westen mit vielen Taschen zu schätzen wissen. Denn wo soll man sonst Köder, Vorfächer, Haken, Wirbel, Hakenlöser, Maßband et cetera verstauen, wenn man mit der Angel in der Hand im Wasser steht oder ständig in Bewegung ist? Praktisch an einer guten Angelweste sind auch Einhakösen, an denen man zum Beispiel Kescher oder andere sperrige Utensilien anbringen kann.

Natürlich muss die Weste neben guten Verstaumöglichkeiten auch einen gewissen Tragekomfort gewährleisten und darf den Angler nicht in seiner Bewegungsfreiheit einschränken. Schließlich muss natürlich auch die Farbe stimmen. Denn Fische sind, das weiß jeder Angler, scheue Wesen und reagieren sensibel auf Auffälligkeiten über der Wasseroberfläche. Angler sollten daher eher gedeckte, unauffällige Farben wählen.

Tipp: Vor allem Fliegen- und Spinnangler sollten eher gedeckte Farben für die Angelbekleidung wählen, also braun, oliv oder camouflage. Fische reagieren mitunter stark auf optische Reize oberhalb der Wasserfläche – ganz besonders bei klarem und nicht zu tiefem Wasser und besonders, wenn man mitten im Wasser steht.

Wer eine Anglerweste kaufen will, sollte diese Aspekte in seine Entscheidung einbeziehen. Denn nicht alle als Angelwesten angebotenen Kleidungsstücke sind tatsächlich auch für Angler geeignet. Auch für andere Berufsgruppen, wie Fotografen, Sicherheitsdienstleister und andere sind sie interessant. Die Hersteller haben darauf reagiert und einige Anglerwesten-Modelle für diese Berufsgruppen optimiert. Sinnvolle Merkmale einer guten Jagd- und Anglerweste sind:

  • viele Taschen innen und außen
  • große Rückentasche am besten mit seitlichem Eingriff
  • stabile Nähte und Reißverschlüsse
  • Einhängeclips für Kescher, Schere et cetera
  • wattierte Schulterträger
  • wasserabweisend
  • atmungsaktiv
  • leicht und robust

Bild: Angelweste + Zubehör schaut raus

Anglerwesten – Herren profitieren von großer Auswahl

Angler, die vorwiegend im Sommer ihrem Hobby nachgehen, sind mit einer leichten Anglerweste am besten bedient. Anstatt mit einem dicken Futter, sollten sie mit einem Netzfutter ausgestattet sein. Leichte Materialien sind Polyester oder Nylon. Häufig bestehen leichte Anglerwesten auch aus einem Mischgewebe aus Baumwolle und Kunstfasern. Sie sind bis zu einem bestimmten Grad winddicht und wasserabweisend. Wichtig bei einer guten Anglerweste für den Sommer ist die Flexibilität. Man darf sich beim Fliegen- oder Spinnfischen nicht eingeengt fühlen und ins Schwitzen kommen möchte man natürlich auch nicht.

Männer sind mit Abstand die Spitzenreiter beim Kauf von Anglerwesten. Schwarz, Olivgrün und Camouflage sind dabei die dominierenden Farben.

Für kältere Tage ist es gut, wenn die Anglerweste gefüttert ist. Ähnlich wie bei Jacken und Hosen wird als Fütterung häufig Fleece verwendet. Eine leicht gefütterte Anglerweste eignet sich am besten an kühlen Sommerabenden oder im Frühling und im Herbst, wenn es nicht richtig kalt, aber auch noch nicht richtig heiß ist.

Tipp: Für kalte Tage und im Winter sind gefütterte Angelwesten zu empfehlen. Allerdings sollte man dabei immer auch das Zwiebelprinzip der Angelbekleidung beachten. Trägt man bereits mehrere aufeinander abgestimmte Kleidungsstücke, muss die Angelweste nicht extra gefüttert sein.

Anglerwesten – Damen setzen auch auf modisch Aspekte

Genau wie Männer legen auch Frauen besonderen Wert auf die praktischen Komponenten, wenn es um den Kauf einer geeigneten Angelweste geht. Meistens wird ja eine Angelweste wegen ihrer vielen Taschen gekauft und kann gleichermaßen von Männern und Frauen getragen werden. Es gibt aber auch Modelle, die speziell für Frauen geschnitten sind und bei denen praktische Elemente eher in den Hintergrund treten. Anglerwesten für Damen gibt es in nahezu allen Größen, auch in 4XL.

Anglerwesten – Kinder lieben viele Taschen

Viele Angelwesten aus dem Repertoire für Erwachsene sind auch in Kindergrößen erhältlich. Kinder haben – auch wenn sie nicht angeln gehen – immer irgendwas zu verstauen. Da sind Westen mit vielen Taschen ein interessantes Kleidungsstück. Insbesondere Jugendliche tragen sie daher auch gern beim Fahrradfahren und anderen Outdooraktivitäten. Anglerwesten für Kinder und Jugendliche sollten in erster Linie robust sein. Vor allem die Nahtstellen müssen gut verarbeitet sein. Das betrifft natürlich auch die Nähte der vielen aufgesetzten Taschen. Apropos Taschen: Anglerwesten mit Rückentasche bieten die Möglichkeit, auch sperrige Dinge unterzubringen. Sie sollte groß genug sein, um zum Beispiel andere Kleidungsstücke wie Sweatshirts, Regenjacke, Mütze oder Handschuhe zu verstauen. Dann bleibt weniger liegen.

Bild: Rückentasche mit Kleidungsstück

Anglerwesten – günstige Angebote bei Markenprodukten

Über den schon erwähnten fishpipe Preisvergleich können die besten Angebote für Westen ermittelt werden. Zur Auswahl stehen über XX unterschiedliche Modelle von Anglerwesten. Herren sehen sich hier einem besonders großen Angebot gegenüber.

Es lohnt sich allemal, bei der Qualität genau hinzusehen, denn sie sollte ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl einer guten Anglerweste sein. Petrijünger, die bereits im Vorfeld wissen, worauf es ihnen bei einer Anglerweste besonders ankommt, finden am ehesten ein entsprechendes Schnäppchen. Insbesondere Angelwesten für Kinder sollten alle Merkmale aufweisen, die der Sicherheit und dem praktischen Nutzen dienen.

Das Material ist ein entscheidender Faktor für die Preisunterschiede von Angelwesten. Leder ist natürlich teurer als Polyester. Auch innovative Textilien, wie Gore-Tex, sind nicht zum selben Preis zu haben wie Polyester-Westen. Dafür bieten sie einen deutlich besseren Tragekomfort und sind länger haltbar.

Über den fishpipe Produktvergleich kann man gezielt suchen, Anglerwesten vergleichen und auch direkt online bestellen.