Fishpipe» Preisvergleich» Angelruten» Drop Shot Ruten

Drop Shot Ruten

(45)

Filter

Preis

Marke

Unterkategorien

Keine Unterkategorien. Nach oben...

Drop Shot Angelruten sind Spinnruten mit einer sensiblen Spitze. Sie dienen speziell der Angelei mit der sogenannten Drop Shot Montage, bei der das Bleigewicht am Ende des Vorfachs fixiert ist. Der Haken ist dabei in das darüber liegende Vorfach eingebunden. Das Drop Shot-Blei liegt beim Angeln auf dem Boden auf, so dass der Drop Shot Köder förmlich über dem Grund schwebt und so lange im fängigen Bereich gehalten werden kann. Darum kommen Drop Shot Ruten vor allem zur kalten Jahreszeit zum Einsatz, wenn sich die weit vom Ufer entfernten Einstände der Räuber vom Boot aus am besten beangeln lassen. Aber auch vom Ufer lassen sich solche Spots gut befischen, da der Köder sehr lange auf voller Distanz gehalten und fängig präsentiert werden kann.

Gute Drop Shot Ruten sind zwei bis drei Meter lang und haben ein Wurfgewicht von zwei bis 100 Gramm. Mit dieser Bandbreite lassen sich fast alle Fischarten, Gewässer und Wurfgewichte erfolgreich (be)fischen. Wer will, kann also mit der Drop Shot Rute Zander, Barsch, Hecht oder sogar Welse beangeln und der Fantasie sind bei der Ausführung kaum Grenzen gesetzt. Egal, was gebraucht wird – ein Blick in den Drop Shot Ruten Vergleich der fishpipe lohnt sich immer: Übersichtliche Filterkriterien laden dazu ein, günstige und gute Drop Shot Ruten nach Herstellern, Rutenlängen, Zielfischen und Wurfgewichten zu filtern, die Preise für diese Ruten zu vergleichen und anschließend die besten Drop Shot Ruten kaufen zu können. Um die Auswahl zu erleichtern bietet die fishpipe den nachfolgenden Ratgeber an.

Was sind Drop Shot Ruten?

Drop Shot Rute mit Drop Shot Montage bestehend aus Wide Gap Haken, Gummifisch und Drop Shot Blei.

Drop Shot Rute mit Offset Haken, Drop Shot Blei und Gummifisch

Eine bekannte Methode um Raubfische auf die Schuppen zu legen ist das Jiggen. Hier wird der Köder in Sprüngen geführt. Hat man einen Schwarm oder Einstand gefunden, bleibt der Köder meist nur kurz im fängigen Bereich. Mit Drop Shot Ruten schwebt der Köder beständig und fängig in der Wassersäule und kann vertikal oder auf Distanz lange auf einer Stelle angeboten werden.

Hierzu werden die Hakenköder direkt in das Fluorocarbon Vorfach eingebunden. Das Blei ist am Ende des Vorfachs befestigt und wird auf dem Grund abgelegt. Wird der Köder mit der Rutenspitze vom Boden abgehoben, reichen schon kleinste Bewegungen mit der Rutenspitze, um den Köder verführerisch zittern und tanzen zu lassen. Dabei kann das Blei langsam über den Boden gezogen werden, aber auch über lange Zeit an einer Stelle gefischt werden.

Aber auch die besten Drop Shot Ruten fangen nicht, wenn der falsche Haken verwendet wird. Hierzu werden meist Offset-Haken mit einem großen Hakenbogen verwendet – die Wide Gap Haken – oder aber die selbst hakenden Circle Hooks. Die Haken werden mit einem Palomarknoten knotenlos in das Vorfach eingebunden. Beim Drop Shot Angeln stehen die Haken im 90° Winkel vom Vorfach ab. Vorfächer aus Fluorocarbon sollten dabei eine Länge von 1 – 1,5 Meter haben und passen hervorragend an die meisten Drop Shot Angeln. Welche Rute dabei genau in Frage kommt, wird im Folgenden besprochen.

Drop Shot Ruten – wie lang und wie kurz?

Bild: Kurze und lange Drop Shot Rute

Wer sich fragt, bei welcher Drop Shot Rute welche Länge ausreichend ist, der sollte in der fishpipe vor allem jene Drop Shot Ruten vergleichen, die zwischen 1,8 und 3 Meter lang sind. In den meisten Fällen werden Drop Shot Ruten vom Boot aus gefischt, wobei der Köder vertikal nach unten hängt. Wer vom Boot aus angeln will, sollte bei seiner Drop Shot Rute Längen zwischen 1,8 und 2,5 Metern in Betracht ziehen.

Beim Uferangeln hingegen können weite Würfe nötig sein, um noch das ein oder andere Seerosenfeld oder einen Barschberg zu erreichen. Hier sollten Drop Shot Ruten 3m nicht übersteigen, um ein gutes Handling und Bisserkennung zu gewährleisten. Wie lang Drop Shot Ruten sein sollten, unterliegt somit ähnlichen Kriterien wie bei anderen Ruten.

Egal für welches Gewässer und welchen Fisch – im fishpipe Vergleich warten die besten Drop Shot Ruten auf einen Preisvergleich, der sich natürlich sehen lässt. Qualität muss hier nicht teuer sein. Oft ist es schwierig herauszufinden, wo die begehrte Drop Shot Rute günstig zu finden ist. Im fishpipe Preisvergleich ist das aber ein Kinderspiel: Egal ob Anfänger oder Profiangler, hier findet jeder, der Drop Shot Ruten kaufen möchte, den günstigsten Preis.

Welche Drop Shot Ruten Eigenschaften?

Bild: Drop Shot Baitcastrute

Wie alle Angeln, so haben auch Drop Shot Ruten Eigenschaften, die sie von anderen Ruten unterscheiden. Dazu gehört:

Eine weiche Spitze zur Bisserkennung

Drop Shot Ruten werden meist vertikal gefischt. Bisse werden durch das Anheben der Rutenspitze oder drehen der Kurbel quittiert. Beim Zander hingegen ist ein sanfter Anhieb zu empfehlen. Zur Bisserkennung sind Drop Shot Spitzen oft farblich abgesetzt. Die Sensibilität sollte dabei so gewählt werden, dass sie einerseits dem Strömungsdruck standhält und andererseits möglichst wenig Widerstand bietet.

Ein leichter und kurzer Blank

Drop Shot Ruten werden häufig vertikal vom Boot oder an der Spundwand gefischt. Um Handgelenke und Arme zu schonen, sollten Drop Shot Ruten leicht sein. Hier bieten sich kurze Ruten an, die zudem das Handling, die Bisserkennung und das Landen des Fisches erleichtern. Längere Ruten ermöglichen hingegen weite Würfe und die Möglichkeit, um an Steinpackungen zu angeln.

Ein gutes Wurfgewicht

Drop Shot Ruten Wurfgewichte liegt meist zwischen fünf und 25 Gramm, können an starken Flüssen aber auch bis zu 100 Gramm betragen. Dies entspricht dem Bleigewicht, welches nötig ist, um den Köder an Ort und Stelle zu halten.

Eine Baitcaster- oder Stationärrute

Je nach Variante können Drop Shot Ruten mit einer Baitcast Rolle oder einer Stationärrolle bestückt werden. Beim Vertikalangeln bieten sich bei der Drop Shot Rute Baitcast Ruten an, da sie mit einer Hand bedient werden können.

Ein gutes Rückgrat

Häufig kursiert die Frage ob eine Dropshot Rute weich oder hart sein soll. Dies richtet sich nach dem Zielfisch. Wer am Forellensee angelt, dürfte eine welche Rute bevorzugen, da diese ein Ausschlitzen des Fisches verhindert und schnelle Fluchten sauber abpuffern kann. Für Zander hingegen sollte die Rute eher hart sein, um den Haken im Fischmaul sauber verankern und Fluchten parieren zu können. Und wer mit der Drop Shot Rute Barsch angeln möchte, findet im fishpipe Vergleich in der Kategorie „Zielfisch“ die besten Drop Shot Ruten für seinen Zielfisch, kann die Preise verschiedener Anbieter vergleichen und die optimale Drop Shot Rute zum Spinnfischen kaufen.

Drop Shot Ruten kaufen

Bild: Rutenwald

Wer Drop Shot Ruten kaufen will, der wird, neben einer Internetrecherche, mit einer eigenen Rute auch erste Erfahrungen sammeln müssen. Dann findet sich die richtige Drop Shot Rute schon viel Einfacher. Anfänger sollten darum vermehrt auf günstiges Allround Modell von bis zu 50 Euro für Barsch und Zander setzen. Dabei ist eine Stationärrute mit Rolle zu bevorzugen. Baitcaster sind da eher etwas für Erfahrene, wobei gute Drop Shot Ruten bis 100 und 120 Euro zu bekommen sind. Neben Marken sollte der Petrijünger hier vor allem auf das Gewicht achten, um lange ermüdungsfrei fischen zu können. Bei der Auswahl der Ruten verschiedener Preissegmente, bietet die fishpipe einen guten Überblick. Übersichtliche Filterkriterien helfen dabei, den Rutenwald zu lichten und das Angebot zu durchforsten. so bleibt am Ende mit Sicherheit die Drop Shot Rute der Wahl übrig, für die bei der fishpipe dann der günstigste Preis angezeigt wird. So macht kaufen Spass. Warum noch das Internet durchforsten, wenn im fishpipe Vergleich Drop Shot Ruten online und in großer Zahl angezeigt und verglichen werden können. Einfach mal ausprobieren.